Ostara (Frühlings-Tag/Nachtgleiche am 21.3.)

Tritt ein, in die Welt der keltischen Naturspiritualität, Jahreskreisfeste, Rituale sowie Zeremonien.


Lass neues in dein Leben...


Komm mit in die Welt der DruidCraft, die Magie des Hexentum & Druidentum, lass dich treiben von der Ruhe und Stille des Waldes. Finde neue Energie und Lebenskraft, für deinen Lebensweg.

Ich selbst (Moncreiffe), bin seit dem 01.01.2021 Mitglied (Barde) im OBOD (Orden der Barden, Ovaten und Druiden). Um einen Austausch in der Gemeinschaft zu ermöglichen, habe ich einen geschlossenen Bereich in der Mystik Wald Gemeinschaft eingerichtet, der nur für Mitglieder des OBOD zugänglich ist. Da es sich um keinen Offiziellen Bereich des OBOD handelt, wird es hier nicht möglich sein sich über die Gwers Inhalte sich auszutauschen oder zu diskutieren. Das ist nur im englischen Forum des OBOD im eigens dafür vorgesehenen Bereich möglich.


Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Gemeinschaft teil!


Wir haben im Umgang miteinander eine sehr "familiäre Atmosphäre". Für uns ist "Empathie und Respekt" in der Kommunikation miteinander sehr wichtig, von daher sind wir auch nicht auf eine hohe Mitgliederzahl aus.


Als registriertes Mitglied, steht dir in der Gemeinschaft viel mehr zur Verfügung, als du jetzt als Besucher sehen kannst. Foto Gallery / Mystik Wald - Chronik / Workshop “Lebendiges Druidentum – ein immerwährender Kurs” von Emma Restall Orr (Living Druidry) / kostenfreie Horoskop Erstellung / Einträge die für Besucher nicht einzusehen sind.


Die "Mystik Wald - Gemeinschaft" ist eine "Werbefreie", sowie rein privat finanziertes Projekt, dies soll auch in Zukunft so bleiben. Um dir einen Ort, ohne Hektik und Stress zum Verweilen zu schaffen.

  • Frühlingsanfang, die Sonne hat das Dunkel besiegt und das Licht ist mit dem Dunkel im Gleichgewicht. In der Natur beginnt alles zu grünen und zu blühen. Die Vögel kehren aus dem Süden zurück - es beginnt die fruchtbare Periode und die Saatzeit. Der Frühjahrsputz ist beendet und das Leben wird wieder geschäftiger. Nun beginnt endgültig die Zeit des Jahres, in dem Wachstum und Leben herrschen. [mehr anzeigen↝]


    Es ist die Zeit des Flirts, des Liebäugelns - neues wächst zusammen. Nach der langen Zeit der Innenorientierung beginnt nun wieder die Zeit der vermehrten Außenkontakte. Der Tod ist überwunden und die Zeit der Fülle wird vorbereitet.


    Jetzt ist die Zeit um mit den Projekten und Ideen nach außen zu gehen. Voller Leidenschaft, neuem Mut, Leichtigkeit und Freude. Wenn Du Jul und Imbolc in Einklang mit dem Rhythmus der Natur gelebt hast, wirst Du vor Energie und kreativer Schaffenskraft nur so überfließen.


    Jetzt gibt es kein zurück mehr. So wie die Natur nun die Knospen nicht mehr einziehen kann und den gesamten Zyklus bis Jul durchlaufen muß, so soll es auch für den Menschen kein Hadern und Zögern geben. Lieber fehlerhaft begonnen, als perfekt gezögert!


    Gib Dich hin, mit voller Leidenschaft und ganzem Herzen. Es ist ein guter Zeitpunkt um sich zu verpflichten: Zu einer Bindung an einen anderen Menschen, für ein Projekt, für ein Versprechen. Egal, was Du tust - unterstützt von den Kräften und Strömungen der Jahreszeit wird es Dir gelingen!


    Ostara ist daher voll von guter Laune und sprudelnder Freude über die Lebendigkeit in der Natur. Wir sollten viel durch die Natur streifen und überall das Sprießen und Knospen erleben. Wir können die kraftvolle Ostara-Energie erlebbar machen.


    Angefüllt mit dieser prickelnden Energie kann man sich abends über die Pläne fürs begonnene Jahr austauschen. Mit Freunden oder denen, die wir lieben. Als ein traditionelles Element kann man an einem Kraftplatz frisch geschnittene Weiden in die Erde stecken. Wenn diese Zweige dort wurzeln und neues Leben hervorbringen, gilt dies nach alter keltischen Tradition als gutes Omen für das restliche Jahr. Diesen Ort kannst Du dann noch Jahre später besuchen und Dich wieder mit dieser Energie verbinden.


    Nicht zuletzt beginnt mit Ostara auch die Phase der Fruchtbarkeit, der Sexualität und des Übermutes. Wir atmen die frische Luft ein, sehen schöne Männer und Frauen um uns, spüren das gespannte Knistern und wissen:


    "Wir leben !"


    "Text von © Dirk Liesenfeld ~ www.Liesenfeld.de"