Buchvorstellung: Das Geheimnis deines Ortes

Tritt ein, in die Welt der keltischen Naturspiritualität, Jahreskreisfeste, Rituale sowie Zeremonien.


Lass neues in dein Leben...


Komm mit in die Welt der DruidCraft, die Magie des Hexentum & Druidentum, lass dich treiben von der Ruhe und Stille des Waldes. Finde neue Energie und Lebenskraft, für deinen Lebensweg.

Ich selbst (Moncreiffe), bin seit dem 01.01.2021 Mitglied (Barde) im OBOD (Orden der Barden, Ovaten und Druiden). Um einen Austausch in der Gemeinschaft zu ermöglichen, habe ich einen geschlossenen Bereich in der Mystik Wald Gemeinschaft eingerichtet, der nur für Mitglieder des OBOD zugänglich ist. Da es sich um keinen Offiziellen Bereich des OBOD handelt, wird es hier nicht möglich sein sich über die Gwers Inhalte sich auszutauschen oder zu diskutieren. Das ist nur im englischen Forum des OBOD im eigens dafür vorgesehenen Bereich möglich.


Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Gemeinschaft teil!


Wir haben im Umgang miteinander eine sehr "familiäre Atmosphäre". Für uns ist "Empathie und Respekt" in der Kommunikation miteinander sehr wichtig, von daher sind wir auch nicht auf eine hohe Mitgliederzahl aus.


Als registriertes Mitglied, steht dir in der Gemeinschaft viel mehr zur Verfügung, als du jetzt als Besucher sehen kannst. Foto Gallery / Mystik Wald - Chronik / Workshop “Lebendiges Druidentum – ein immerwährender Kurs” von Emma Restall Orr (Living Druidry) / kostenfreie Horoskop Erstellung / Einträge die für Besucher nicht einzusehen sind.


Die "Mystik Wald - Gemeinschaft" ist eine "Werbefreie", sowie rein privat finanziertes Projekt, dies soll auch in Zukunft so bleiben. Um dir einen Ort, ohne Hektik und Stress zum Verweilen zu schaffen.

    • Offizieller Beitrag

    Wie in einem anderen Thread angedeutet, ist das neue Buch der Autorin Susanne Fischer- Rizzi hier eingezogen.


    Frau Fischer ist ursprüngliche aus Stuttgart, arbeitet als Heilpraktikerin und Phytotherapeutin und dem einen oder anderen Kräuterweiblein (Männlein natürlich auch) ist sicher schon mal eines ihrer zahlreichen Käuterbücher begegnet.


    Das Buch " Das Geheimnis deines Ortes" fügt sich jedoch weniger in die Reihe der Kräuter ein, als zu " Verbundenheit mit Tieren" und "Mit der Wildnis verbunden", die ebendo aus ihrer Feder stammen. Denn, so manch einer ahnt es bereits, es geht um Verbundenheit.


    Frau Fischer wirft die Frage auf, wie verbunden wir heute noch mit dem Land sind, dass uns umgibt, auf dem wir Leben und gibt uns einen Leitfaden in die Hand um diese Verbundenheit neu zu entdecken und zu vertiefen.


    Dabei ist es unabhängig davon, ob wir in Berlin, Frankfurt oder eben Mitten im Schwarzwald in einem 300 Seelen- Dorf leben. Sie leitet uns an, unsere eigene Landkarte zu zeichnen. Die "Karte der Verbundenheit". Das ganze Buch ist eine Reise durch unsere Umgebung zu verschiedenen Themen. Ganz weltlichen, ganz spirituellen. Wir entdecken Geschichten, Tiere, Steine, kommen mit Menschen ins Gespräch.


    Dabei gibt es keine Reihenfolge, kein Muß. Jeder kann entscheiden, was er als nächstes Tun mochte und wie. Spaziergänge, alte Bücher, Fotos. Alles kann genutzt werden.



    Es ist bezauberndes Buch, gespickt mit wunderschönen Zeichnungen und noch viel schöneren, inspirierenden Gedanken und Ideen.

    Neben dem leider recht hohen Anschaffungspreis hat das Buch eigentlich nur einen ganz entscheidenden "Nachteil":

    Es führt dazu, dass man mehr Geld für noch mehr Bücher ausgibt und ständig seinen Kopf in Bücher und Karten steckt... Eben einem echten Geheimnis auf der Spur!

    Hier zogen kurz nacheinander Wanderkarten, Sagenbücher und alte Bildbände über Wegekreuze und Bildstöcke ein und meine altem Leutchen sind schon ganz seelig, dass ich sie ständig bitte mir zu erzählen wie sie früher hier lebten.


    " Das Geheimnis meines Ortes"

    Susanne Fischer - Rizzi


    Kosmos- Verlag


    ISBN: 78-3-440-16207-1


    Preis: 34€


    ( Es gibt eine etwas günstigere Ebook- Version, aber in diesem Fall war das für mich keine Option)