Hüter des Waldes

Tritt ein, in die Welt der keltischen Naturspiritualität, Jahreskreisfeste, Rituale sowie Zeremonien.


Lass neues in dein Leben...


Komm mit in die Welt der DruidCraft, die Magie des Hexentum & Druidentum, lass dich treiben von der Ruhe und Stille des Waldes. Finde neue Energie und Lebenskraft, für deinen Lebensweg.

Ich selbst (Moncreiffe), bin seit dem 01.01.2021 Mitglied (Barde) im OBOD (Orden der Barden, Ovaten und Druiden). Um einen Austausch in der Gemeinschaft zu ermöglichen, habe ich einen geschlossenen Bereich in der Mystik Wald Gemeinschaft eingerichtet, der nur für Mitglieder des OBOD zugänglich ist. Da es sich um keinen Offiziellen Bereich des OBOD handelt, wird es hier nicht möglich sein sich über die Gwers Inhalte sich auszutauschen oder zu diskutieren. Das ist nur im englischen Forum des OBOD im eigens dafür vorgesehenen Bereich möglich.


Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Gemeinschaft teil!


Wir haben im Umgang miteinander eine sehr "familiäre Atmosphäre". Für uns ist "Empathie und Respekt" in der Kommunikation miteinander sehr wichtig, von daher sind wir auch nicht auf eine hohe Mitgliederzahl aus.


Als registriertes Mitglied, steht dir in der Gemeinschaft viel mehr zur Verfügung, als du jetzt als Besucher sehen kannst. Foto Gallery / Mystik Wald - Chronik / Workshop “Lebendiges Druidentum – ein immerwährender Kurs” von Emma Restall Orr (Living Druidry) / kostenfreie Horoskop Erstellung / Einträge die für Besucher nicht einzusehen sind.


Die "Mystik Wald - Gemeinschaft" ist eine "Werbefreie", sowie rein privat finanziertes Projekt, dies soll auch in Zukunft so bleiben. Um dir einen Ort, ohne Hektik und Stress zum Verweilen zu schaffen.

  • Hallo in die Runde,

    gestern habe ich etwas erlebt, was ich gerne mit euch teilen will.

    Hinter meinem Haus ist ein kleiner Wald, der stark von Spaziergängern genutzt wird und daher von vielen kleinen verschlungenen Trampelpfaden durchzogen ist.

    Seit einigen Wochen gehe ich dort häufiger spazieren, immer barfuß weil ich den sehr sandigen, trockenen Boden gerne spüre. Dabei "spreche" ich in Gedanken mit dem Wald.

    Gestern fiel mir eine etwas ältere Buche auf einer Lichtung auf, die recht alleine steht. Im weiteren Umkreis gibt es einiges an Unterholz, nur unter der Buche und den Nachbarbäumen ist der Boden blank.

    Als ich mich an die Buche lehnte hatte ich das Gefühl, dass sich mein Geist von meinem Körper und der Buche entfernt, ich erschien immer kleiner und weiter entfernt, bis ich schließlich den gesamten Wald überblickte - nicht wie von einem Luftbild aus, sondern quasi von innen her, wie mit einem gigantischen Weitwinkelobjektiv.

    War das die Herrin oder der Geist dieses Waldes, die oder der mit mir Kontakt aufgenommen hat?
    Es war auf jeden Fall ein faszinierendes Gefühl...

  • Inzwischen schließt sich ein neues Erlebnis mit diesem Wald an:
    Ich möchte nur ungerne Leuten begegnen wenn ich so durch den Wald schlendere und Bäume umarme. Daher habe ich den Wald gebeten, mich zu verbergen wenn es möglich ist.
    Seitdem habe ich immer wieder den Drang, entweder langsamer oder schneller zu gehen, und stelle im Nachhinein fest dass mir dadurch Begegnungen mit querenden Spaziergängern erspart blieben.
    Besonders interessant fand ich einen Spaziergang vor ein paar Wochen. Mir fiel plötzlich ein etwas zugewachsener Pfad auf, den ich zwar schon zigmal gesehen hatte, aber bisher noch nie gehen wollte. An diesem Tag überwog meine Neugier und ich bog in den Pfad ein. Kaum war ich zwischen den Büschen verschwunden, hörte ich Leute auf dem Hauptweg entgegenkommen und laut miteinander reden.
    Kann Zufall gewesen sein, aber ich habe wirklich den Eindruck, dass der Wald mir Zeichen gibt und so hilft, Begegnungen zu vermeiden.