Kürbis- Hefezopf gefällig?!

Tritt ein, in die Welt der keltischen Naturspiritualität, Jahreskreisfeste, Rituale sowie Zeremonien.


Lass neues in dein Leben...


Komm mit in die Welt der DruidCraft, die Magie des Hexentum & Druidentum, lass dich treiben von der Ruhe und Stille des Waldes. Finde neue Energie und Lebenskraft, für deinen Lebensweg.

Ich selbst (Moncreiffe), bin seit dem 01.01.2021 Mitglied (Barde) im OBOD (Orden der Barden, Ovaten und Druiden). Um einen Austausch in der Gemeinschaft zu ermöglichen, habe ich einen geschlossenen Bereich in der Mystik Wald Gemeinschaft eingerichtet, der nur für Mitglieder des OBOD zugänglich ist. Da es sich um keinen Offiziellen Bereich des OBOD handelt, wird es hier nicht möglich sein sich über die Gwers Inhalte sich auszutauschen oder zu diskutieren. Das ist nur im englischen Forum des OBOD im eigens dafür vorgesehenen Bereich möglich.


Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Gemeinschaft teil!


Wir haben im Umgang miteinander eine sehr "familiäre Atmosphäre". Für uns ist "Empathie und Respekt" in der Kommunikation miteinander sehr wichtig, von daher sind wir auch nicht auf eine hohe Mitgliederzahl aus.


Als registriertes Mitglied, steht dir in der Gemeinschaft viel mehr zur Verfügung, als du jetzt als Besucher sehen kannst. Foto Gallery / Mystik Wald - Chronik / Workshop “Lebendiges Druidentum – ein immerwährender Kurs” von Emma Restall Orr (Living Druidry) / kostenfreie Horoskop Erstellung / Einträge die für Besucher nicht einzusehen sind.


Die "Mystik Wald - Gemeinschaft" ist eine "Werbefreie", sowie rein privat finanziertes Projekt, dies soll auch in Zukunft so bleiben. Um dir einen Ort, ohne Hektik und Stress zum Verweilen zu schaffen.

  • Meine Workshopteilnehmer werden immer mit etwas Küchenzauber geehrt...diesmal passend zur Jahreszeit ein Kürbis- Hefezopf und vielleicht hat ja jemand von euch auch Lust auf die etwas andere Art der Kürbisverwertung.


    1 Kürbis oder 300 g Kürbispüree

    1 Würfel Hefe

    75 g Zucker

    1 Pack Vanillezucker

    500 g Mehl ( Ich nutze halb Weizen Typ 550 und halb Roggenvollkorn)

    3 Eier

    100 g Butter


    Baiserhaube:

    2 Eier

    175 g Zucker



    Kürbispürree:


    Hokkaido oder Butternusskürbis halbieren und aushöhlen. Mit der Höhle nach unten auf ein Backblech setzen und bei ca. 200 Grad in den Backofen bis die Schale blasen wirft


    Dann kann das Fruchtfleisch einfach herausgelöffelt werden. Falls noch zu stückig: Pürieren


    (Alternativ kann man den Kürbis auch würfeln und kochen bis er weich ist. Mir gefällt aber das leichte Röstaroma...)



    Hefe mit etwas warmem Püree verrühren.


    Hefemischung, Zucker und Vanillezucker mit dem restlichen Püree vermischen.


    Mehl, 1 Ei und 1 Eigelb dazugeben. Nur kurz kneten.


    Die weiche Butter einkneten und für 10 Minuten durchkneten.


    Dann den Teig für 1h gehen lassen. Danach drei Stränge formen und einen Zopf flechten. Erneut ca. 1 h gehen lassen. Dann bei 175 Grad für ca. 20 min backen.


    In der Zeit aus dem übrigen Eiklar und zwei weiteren Eiweiß mit Zucker einen Eischnee herstellen. Sobald dieser Schnittfest ist auf den Kuchen verteilen und für weiter 10-15 min backen.



    ⚠: Bei Hefeteig sollten alle verwendeten Zutaten etwa die gleiche Temperatur haben und eher wärmer als kälter sein.



    Viel Spass beim nachbacken. Ist ohne Baiserhaube auch sehr lecker mit Butter bestrichen...^^