Imbolc (2. Vollmond des Mondjahres, ca. 2.2.)

Die Mystik Wald - Community ist erst seit dem 21.09.2019 online.


Wir haben im Umgang miteinander eine sehr "familiäre Atmosphäre". Für uns ist "Empathie und Respekt" in der Kommunikation mit einander sehr wichtig, von daher sind wir auch nicht auf eine hohe Mitgliederzahl aus.


Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!


Die Mystik Wald - Community ist ein Ort der Mystik und Spiritualität, innerer Einkehr und Selbsterkenntnis, lass dich treiben von der Ruhe und Stille des Waldes. Finde neue Energie und Lebenskraft, für deinen Lebensweg.


Als registriertes Mitglied, steht dir in der Community viel mehr zur Verfügung, als du jetzt als Besucher sehen kannst. Foto Gallery / Community Chronik / Workshop “Lebendiges Druidentum – ein immerwährender Kurs” von Emma Restall Orr (Living Druidry) / kostenfreie Horoskop Erstellung / Community Einträge die für Besucher nicht einzusehen sind.


Die "Mystik Wald - Community" ist eine "Werbefreie", sowie rein privat finanziertes Projekt, dies soll auch in Zukunft so bleiben. Um dir einen Ort, ohne Hektik und Stress zum Verweilen zu schaffen.

  • Vieles passiert ab diesem Zeitpunkt schon in der Natur, obgleich es kaum für den oberflächlichen Betrachter wahrzunehmen ist: Die Saat in der Erde beginnt den Transformationsprozess zum Keimling, im Inneren der Äste und Zweige werden die Anlagen für die Knospen angelegt, die Pflanzen-Säfte werden wieder von den Wurzeln in den oberirdischen Teil der Pflanze gepumpt. Die Pflanze geht jedoch noch nicht ins "Außen", denn "Imbolc" heißt soviel wie "im Schoss".


    Dieses Bild birgt auch die Empfehlung für unser Leben: Jetzt ist der Zeitpunkt um ganz, ganz vorsichtig über die ersten neuen Ideen, Projekte, Ausrichtungen und Pläne für den nächsten Jahreszyklus nachzudenken. Ist es sinnvoll alte, noch unvollendete Projekte aus dem Vor-Zyklus weiterzuverfolgen? Was ist in mir an Talenten und Berufungen, die nach außen wollen? Welchen Weg will ich einschlagen im Privatleben, Beziehungsleben und Berufsleben? Aber beachte: Dies ist nicht die Zeit für Entscheidungen! Alles sollte wage, locker und unverbindlich gehalten werden. Heute darfst Du dieses, morgen jenes denken. Was interessiert Dich Deine gestrige Meinung? Bewege verschiedene Ausrichtungen im Inneren, teile sie noch nicht mal im Außen mit - dadurch würdest Du Dich bereits ein wenig festlegen. Spüre in verschiedene Ideen in Stille hinein und nach und nach werden sich die kraftvollen Ideen herauskristallisieren. Keine Zeit für Traumdiebe! Sei mutig und glaube daran, dass alles möglich ist.


    "Es ist die Zeit des stillen haltens und Wartens."


    Ganz praktisch gesehen ist es äußerst sinnvoll zu dieser Zeit einen guten Frühjahrsputz vorzunehmen. Putze Deine Wohnung, Dein Auto, Dein Fahrrad, Dein Motorrad. Mache vielleicht eine Entschlackungskur und Saunagänge um Deinen Körper zu reinigen. Kläre unklare Beziehungen in ruhigen Gesprächen - räume Dein Leben auf! Dadurch schaffst Du Platz für das Neue, das in der Zeit bis Ostara in Dein Leben kommen will. Du kannst sogar räumlich Platz schaffen indem du wegwirfst, was Du schon lange hättest wegwerfen sollen. Mache eine große Entrümpelungsaktion und vergiss dabei auch nicht den Keller und den Dachboden. Du wirst das ganze restliche Jahr davon profitieren. Die Auseinandersetzung mit den neuen Ideen beinhaltet auch noch eine andere, sehr wertvolle Komponente. Jetzt ist die Zeit um neues Wissen und neue Erfahrungen in uns aufzunehmen. Lese die Bücher, die Du schon immer mal lesen wolltest. Höre die Musik, die Dich zieht. Führe Gespräche mit Menschen, die Dein Leben bereichern könnten.


    In dieser Zeit gibt es z.B. viel Raum um sich menschlich auszutauschen. Aber auch die Möglichkeit um in Stille den eigenen Inspirationen zu lauschen. Wir untersuchen ganz vorsichtig die Vorgänge in der Natur, graben ein paar Keimlinge aus und blicken ins Innere von Pflanzen. Von nun an geht es mit der Lebensenergie wieder aufwärts. Die Tage werden spürbar länger, das Licht kehrt wieder ins Leben zurück...


    "Text von © Dirk Liesenfeld ~ www.Liesenfeld.de"